Zum Hauptinhalt springen

Wallboxen

Zur Steuerung der Ladung muss evcc mit einer Wallbox kommunizieren.

In der Konfigurationsdatei gibt es hierzu den folgenden Bereich:

charger:
- name: wallbox
type: ...

Auf dieser Seite findest du die Konfigurationen für alle derzeit von evcc direkt unterstützten Wallboxen. Nachdem du das Code-Beispiel für deine Wallbox angepasst und in die evcc.yaml übernommen hast, kannst du die Verbindung mit dem Befehl evcc charger testen. Dabei werden alle konfigurierten Charger getestet. Mit dem Befehlt evcc charger --name my_charger kann man mittels des vergebenen Namens selektiv testen.

$ ./evcc charger

Power: 0W
Current L1..L3: 0A 0A 0A
Charge status: A
Enabled: false

Eigenschaften

  • 1P/3P: Unterstützung für automatische Phasenumschaltung. Breiterer Leistungsbereich (idR. 1,4 bis 11 kW).
  • RFID: Integration eines RFID Kartenlesers zur Fahrzeugerkennung.
  • mA Regelung: Feinere Ladestromregelung (mA statt A) für bessere Nutzung von PV-Überschuss.
  • ISO 15118: Unterstützung für Plug & Charge (Fahrzeugerkennung, SoC Übermittlung)

Nach Eigenschaften filtern


ABB Terra AC

Erfordert Firmware >= 1.6.5

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: abb

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

ABL

eM4 (SBCx)

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: abl-em4

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

eMH1, eMH2

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: abl

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 38400 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
timeout: 10s # optional
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Alfen Eve

Die "Active load balancing" Lizenz wird benötigt um die Wallbox via Modbus extern zu steuern. In den Einstellungen muss "Active Load Balancing" aktiviert und "Energy Management System" als Data Source ausgewählt werden. Falls die "Double"-Box verwendet wird müssen beide Ladepunkte getrennt voneinander hinzugefügt werden. Der erste Port (oder einzelne Port) ist unter ID 1 zugänglich, der zweite unter ID 2.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: alfen

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Alphatec

Ladesäule Twin

Die Hauptplatine benötigt eine aktuelle Firmware. Eine aktuelle Softwareversion kann man daran erkennen, dass die Seriennummer auf dem braunen Relais mit 2022 beginnt oder auf den kleinen weißen Relais eine 15 steht. Andernfalls bitte direkt an den Hersteller wenden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: alphatec

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Wallbox Mini, Power

Die Hauptplatine benötigt eine aktuelle Firmware. Eine aktuelle Softwareversion kann man daran erkennen, dass die Seriennummer auf dem braunen Relais mit 2022 beginnt oder auf den kleinen weißen Relais eine 15 steht. Andernfalls bitte direkt an den Hersteller wenden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: alphatec

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Amperfied

Wallbox connect.business

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: amperfied

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Wallbox connect.home

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: amperfied

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Wallbox connect.solar

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: amperfied-solar

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Wallbox Energy Control

Bitte das Handbuch zur Verkabelung und Konfiguration genau lesen. Alle Boxen müssen für die externe Steuerung auf Follower-Modus konfiguriert sein (DIP S5/4 OFF). Jede Box braucht eine individuelle Modbus-ID (DIP S4). Auf korrekte RS485-Verkabelung inkl. Busterminierung (DIP S6/2) achten.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: heidelberg

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 19200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Audi

Audi Wallbox pro (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: ellipro
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

Wallbox plus (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

Hinweis: Wenn du deiner Wallbox nachträglich einen Energiezähler hinzugefügt hast, nutze bitte die Pro bzw. Connected+ Integration.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: elliconnect
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

Bender CC612/613

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

BMW

i Wallbox

Erfordert Firmwareversion 3.10.42 (C-series) bzw. 1.11 (X-series). Zur Phasenumschaltung wird zusätzlich der Keba Phasenumschalter (KeContact S10) benötigt.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: keba-modbus

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

i Wallbox (legacy UDP protocol)

Es muss eine sogenannte UDP Funktion über den DIP Schalter 1.3 eingeschaltet (ON) werden. Die Installationsanleitung der Wallbox hilft hier weiter.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: keba
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

cFos Power Brain, Power Brain Solar

Der Zähler- falls vorhanden- muss separat als Ladezähler konfiguriert werden. Phasenumschaltung bietet nur die Solar-Variante und muss vom Anwender freigeschaltet werden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: cfos
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Compleo eBox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: innogy-ebox

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

CUBOS C11E, C22E

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Cupra

Charger Connect (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

Hinweis: Wenn du deiner Wallbox nachträglich einen Energiezähler hinzugefügt hast, nutze bitte die Pro bzw. Connected+ Integration.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: elliconnect
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

Charger Pro (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: ellipro
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

Dadapower Premium Wallbox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: dadapower

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

DaheimLaden

Wallbox

Für die Nutzung mit evcc muss die Wallbox im RFID Modus betrieben werden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: daheimladen
token: # Sie bekommen dieses Access Token vom Daheimladen Support: info@daheimladen.de. (optional)
stationid: # Die Seriennummer, welche auf dem Bildschirm der Wallbox angezeigt wird. (optional)

Wallbox (via ModbusTCP)

Die Wallbox muss über eine aktuelle Firmware mit Modbus-Unterstützung verfügen. In den Einstellungen muss "Nachladen" (Smart) bzw. "RSDA" (Touch) aktiviert sein

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: daheimladen-mb
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)

Delta

AC Max Basic

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: delta

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 115200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

AC MAX Smart

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: delta

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 115200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

SLIM Charger

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: delta

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 115200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Ultra Fast Charger

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: delta

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 115200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

E.ON Drive

eBox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: innogy-ebox

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

vBox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: vestel

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

E3/DC Easy Connect

DIP Schalter 10 des Controllers muss auf 'ON' gestellt sein. Eine aktuelle Controller-Firmware wird empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-ev-eth

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Easee Home

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: easee
user: # Emailadresse
password: # wie Login für Easee App oder Web Portal (https://easee.cloud)
charger: EH______
timeout: 10s # optional
authorize: # Steuert ob evcc die Authentifizierung am Charger vornimmt. Vorteil ist ein kontrollierter Ladestart. Nicht kompatibel mit RFID Identifikation von Fahrzeugen. (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Ebee Wallbox

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

echarge

cPH1

Als Betriebsmodus muss manual ausgewählt sein

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: hardybarth-ecb1
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

cPH2, cPμ2

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: hardybarth-salia
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Elli

Charger Connect (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

Hinweis: Wenn du deiner Wallbox nachträglich einen Energiezähler hinzugefügt hast, nutze bitte die Pro bzw. Connected+ Integration.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: elliconnect
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

Charger Pro (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: ellipro
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

EM2GO Pro Power, OCPP/ONC

Aktuelle Firmware mit Modbus-Unterstützung notwendig (Pro Power: 1.01 bzw. OCPP/ONC: 3.15)

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: em2go

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

Ensto Chago Wallbox

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

ESL Walli LIGHT

DIP Schalter 10 des Controllers muss auf 'ON' gestellt sein. Eine aktuelle Controller-Firmware wird empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-ev-eth

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Etrel

INCH

Die Wallbox muss sich im "Power" Modus befinden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: etrel
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

INCH Duo

Die Wallbox muss sich im "Power" Modus befinden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: etrel-duo
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

EVBox Elvi

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: elvi
timeout: 2m # optional
meter: true # Deaktiveren wenn die Wallbox keinen integrierten Zähler verbaut hat (optional)

EVSE DIN

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: evse-din

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

EVSE-WiFi

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: evsewifi
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

Fronius Wattpilot

Benötigt mindestens Firmware 36.3 oder neuer.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: fronius-wattpilot
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen) (optional)

Garo GLB, GLB+, LS4, LS4 compact

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

go-e

Charger Gemini, HOME+, HOMEfix (V3)

Benötigt mindestens Firmware 052.1 oder neuer.

Für 1P/3P-Phasenumschaltung muss die HTTP API v2 im Charger aktiviert sein.

In der Go-E App (Menüpunkt "Auto") sollte die Option "Ausstecken simulieren" aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: go-e-v3
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Charger HOME+, HOMEfix, Pro

Benötigt mindestens Firmware 040.0 oder neuer. Das HTTP API v1 oder v2 muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: go-e
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

HardyBarth

cPH1

Als Betriebsmodus muss manual ausgewählt sein

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: hardybarth-ecb1
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

cPH2, cPμ2

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: hardybarth-salia
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Heidelberg Energy Control

Bitte das Handbuch zur Verkabelung und Konfiguration genau lesen. Alle Boxen müssen für die externe Steuerung auf Follower-Modus konfiguriert sein (DIP S5/4 OFF). Jede Box braucht eine individuelle Modbus-ID (DIP S4). Auf korrekte RS485-Verkabelung inkl. Busterminierung (DIP S6/2) achten.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: heidelberg

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 19200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Hesotec eSat, eBox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: hesotec

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Homecharge Homecharger HC11L, HC22L

Die Verwendung mit evcc erfordert einen eingebauten Stromzähler (Ausführungen HC11L/HC22L Energy oder Profi). Die OCPP-Konfiguration erfolgt über den EFR-SECC-Ladecontroller über die URL http://host/secc. Den Zugang erfragen Sie bitte beim Hersteller EFR (www.efr.de) oder Ihrem Händler.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: homecharge
timeout: 2m # optional

Huawei FusionCharge AC

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: huawei-ac

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Innogy eBox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: innogy-ebox

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

INRO Pantabox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pantabox
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

Juice Charger Me

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

KEBA

KeContact P20, P30, C/X Series

Erfordert Firmwareversion 3.10.42 (C-series) bzw. 1.11 (X-series). Zur Phasenumschaltung wird zusätzlich der Keba Phasenumschalter (KeContact S10) benötigt.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: keba-modbus

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

KeContact P20, P30, C/X Series (legacy UDP protocol)

Es muss eine sogenannte UDP Funktion über den DIP Schalter 1.3 eingeschaltet (ON) werden. Die Installationsanleitung der Wallbox hilft hier weiter.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: keba
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

KSE wBX16

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: kse

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 100
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 100
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

LadeFoxx EvLoad, Mikro 2.0

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-charx

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

Mennekes

Amedio, Amtron ChargeControl, Professional

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Amtron Compact 2.0s

Die Wallbox muss mit Hilfe der DIP-Schalter auf der Hauptplatine als Satellit konfiguriert werden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: mennekes-compact

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 50
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 57600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N2" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 50
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Amtron Start 2.0s

Die Wallbox muss mit Hilfe der DIP-Schalter auf der Hauptplatine als Satellit konfiguriert werden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: mennekes-compact

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 50
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 57600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N2" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 50
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

AMTRON XTRA, AMTRON PREMIUM

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: menneckes-hcc3

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

NRGKick

Bluetooth

NRGkick Ladeeinheit via Bluetooth (älter als 2022/2023)

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: nrgkick-bluetooth
mac:
pin:

Connect

NRGkick Ladeeinheit via HTTP (älter als 2022/2023)

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: nrgkick-connect
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
mac:
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen)

OBO Bettermann Ion

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: obo

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 101
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 19200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 101
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 101
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

OpenEVSE

Benötigt mindestens Firmware 7.0 oder neuer.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: openevse
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
user: # Benutzerkonto (bspw. E-Mail Adresse, User Id, etc.) (optional)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen) (optional)

openWB

Pro

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: openwb-pro
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

series2

Die Wallbox muss als Ladepunkt konfiguriert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: openwb
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

Software 2.x

Erfordert Software 2.x

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: openwb-2.0

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 1502 # Port

Optec Mobility One

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Orbis Viaris Uni

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: orbis-viaris
timeout: 2m # optional

PC Electric Garo

Es können momentan nur als Master konfigurierte Geräte verwendet werden!

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pcelectric-garo
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 8080 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Phoenix Contact

CHARX

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-charx

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

EM-CP-PP-ETH

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-em-eth

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 180
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

EV-CC-AC1-M3-CBC-RCM-ETH, EV-CC-AC1-M3-CBC-RCM-ETH-3G, EV-CC-AC1-M3-RCM-ETH-XP, EV-CC-AC1-M3-RCM-ETH-3G-XP

DIP Schalter 10 des Controllers muss auf 'ON' gestellt sein. Eine aktuelle Controller-Firmware wird empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-ev-eth

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

EV-SER (Modbus RTU)

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-ev-ser

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

Porsche

Mobile Charger Connect

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pmcc
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse (optional)

Mobile Charger Plus

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pmcp
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse (optional)

Pracht Alpha XT, XT+, Mono XT, Mono XT+, PNI

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pracht-alpha

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
timeout: 10s # optional
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Pulsares SimpleBox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pulsares

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

Pulsatrix

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pulsatrix
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: schneider-evlink-v3

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Schrack i-CHARGE CION

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: ichargecion

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

SENEC

Wallbox pro

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: abl

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 38400 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
timeout: 10s # optional
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Wallbox pro s

Bitte das Handbuch zur Verkabelung und Konfiguration genau lesen. Alle Boxen müssen für die externe Steuerung auf Follower-Modus konfiguriert sein (DIP S5/4 OFF). Jede Box braucht eine individuelle Modbus-ID (DIP S4). Auf korrekte RS485-Verkabelung inkl. Busterminierung (DIP S6/2) achten.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: heidelberg

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 19200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Siemens Versicharge GEN3

Erfordert Firmware >= 2.121.5

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: versicharge

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 2
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Skoda

iV Charger Connect (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

Hinweis: Wenn du deiner Wallbox nachträglich einen Energiezähler hinzugefügt hast, nutze bitte die Pro bzw. Connected+ Integration.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: elliconnect
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

iV Charger Connect+ (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: ellipro
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

SMA EV Charger

Der EV Charger muss sich im Modus "Fast" befinden und der Benutzer muss die Rechte "Administrator" haben.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: smaevcharger
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
user: # Benutzerkonto (bspw. E-Mail Adresse, User Id, etc.)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

smartWB

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: smartwb
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

SolarEdge Home EV Charger

Erfordert Firmwareversion 3.10.42 (C-series) bzw. 1.11 (X-series). Zur Phasenumschaltung wird zusätzlich der Keba Phasenumschalter (KeContact S10) benötigt.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: keba-modbus

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Sonnen sonnenCharger

Die Wallbox muss sich im "Power" Modus befinden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: etrel
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Spelsberg Wallbox

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Stark in Strom Easy

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: evse-din

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 9600 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8N1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port

TechniSat Technivolt

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Tesla TWC3

Die TWC Wallbox ist nicht direkt regelbar. Die Regelung erfolgt über das Fahrzeug. Das Fahrzeug muss dem TWC3 Ladepunkt zugewiesen sein. Aktuell ausschließlich mit Tesla Fahrzeugen nutzbar.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: twc3
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname

TinkerForge

WARP Charger Pro

WARP Firmware v2 erforderlich. Für automatische Phasenumschaltung wird zusätzlich der WARP Energy Manager benötigt.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: tinkerforge-warp
host: 192.0.2.2 # IP Adresse oder der Hostname des MQTT Brokers
port: 1883 # MQTT Broker Port (optional)
topic: warp # Topic (ohne / am Anfang) (optional)
timeout: 30s # Akzeptiere keine Daten die älter sind als dieser Wert (optional)
energymanager: # WEM Firmware v2 erforderlich. EnergyManager MQTT Topic (falls installiert) (optional)

WARP Charger Smart

WARP Firmware v2 erforderlich. Für automatische Phasenumschaltung wird zusätzlich der WARP Energy Manager benötigt.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: tinkerforge-warp
host: 192.0.2.2 # IP Adresse oder der Hostname des MQTT Brokers
port: 1883 # MQTT Broker Port (optional)
topic: warp # Topic (ohne / am Anfang) (optional)
timeout: 30s # Akzeptiere keine Daten die älter sind als dieser Wert (optional)
energymanager: # WEM Firmware v2 erforderlich. EnergyManager MQTT Topic (falls installiert) (optional)

Ubitricity Heinz

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Vestel EVC04 Home Smart, Connect Plus

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: vestel

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Victron

EV charging station

Trage den Host der Wallbox (nicht des GX-Geräts) ein und stelle sicher, dass die Wallbox sich im Modus "Manual" befindet.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: victron-evcs

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

EV Charging Station

Wallbox muss sich im Modus "Manual" befinden und Modbus ID 100 konfiguriert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: victron

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 100
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Volkswagen

ID. Charger Connect (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

Hinweis: Wenn du deiner Wallbox nachträglich einen Energiezähler hinzugefügt hast, nutze bitte die Pro bzw. Connected+ Integration.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: elliconnect
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

ID. Charger Pro (Beta)

Dem Gerät muss eine feste IP Adresse zugewiesen sein (Manuell oder per DHCP).

Eine Identifikation des Fahrzeugs über die RFID Karte ist nicht möglich.

Wichtig: Die möglichst reibungslose Funktionalität ist aufgrund von Software-Fehlern in der Wallbox nur mit einem externen Energiezähler und ohne Stromwandlerspulen möglich! Eine LAN Anbindung wird sehr empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: ellipro
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse

Wallbe

Eco, Eco 2.0(s), Pro

DIP Schalter 10 des Controllers muss auf 'ON' gestellt sein. Eine aktuelle Controller-Firmware wird empfohlen.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: phoenix-ev-eth

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Eco, Pro

Die Wallbox muss über ein Netzwerkkabel angebunden sein und im Gerät muss der DIP Schalter 10 auf 'ON' gestellt sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: wallbe
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)

Eco, Pro (mit Strommessgerät)

Im Gerät muss der DIP Schalter 10 auf 'ON' gestellt sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: wallbe-meter
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)

Eco, Pro (vor ~2019)

Im Gerät muss der DIP Schalter 10 auf 'ON' gestellt sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: wallbe-pre2019
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)

Eco, Pro (vor ~2019, mit Strommessgerät)

Im Gerät muss der DIP Schalter 10 auf 'ON' gestellt sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: wallbe-pre2019-meter
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)

wallbox Pulsar Plus, Commander 2, Copper SB

Anleitung: https://support.wallbox.com/en/knowledge-base/ocpp-activation-and-setup-guide/

  • “OCPP aktivieren” (myWallbox app) bzw. den “OCPP-WebSocket-Verbindung” Schalter (myWallbox Portal) aktivieren
  • Zusätzlich die “Verbesserte Ladegerätsteuerung” (Profil -> Experimentelle Funktionen) einschalten (myWallbox app)
  • URL: ws://[evcc-adresse]:8887/ (Verbindung über das lokale Netzwerk)
  • Ladepunktidentität: beliebiger Wert (z.B. die Seriennummer der Box), der als stationid verwendet wird
  • Passwort: leer lassen
chargers:
- name: my_charger
type: template
template: pulsarplus
timeout: 2m # optional

Walther Werke Basic Evo Pro

Bitte das Handbuch zur Verkabelung und Konfiguration genau lesen. Alle Boxen müssen für die externe Steuerung auf Follower-Modus konfiguriert sein (DIP S5/4 OFF). Jede Box braucht eine individuelle Modbus-ID (DIP S4). Auf korrekte RS485-Verkabelung inkl. Busterminierung (DIP S6/2) achten.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: heidelberg

# RS485 via adapter (Modbus RTU)
modbus: rs485serial
id: 1
device: /dev/ttyUSB0 # USB-RS485 Adapter Adresse
baudrate: 19200 # Prüfe die Geräteeinstellungen, typische Werte sind 9600, 19200, 38400, 57600, 115200
comset: "8E1" # Kommunikationsparameter für den Adapter

# RS485 via TCP/IP (Modbus RTU)
modbus: rs485tcpip
id: 1
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Webasto

Live

Der 'Modbus TCP Server für Energiemanagement-Systeme' muss aktiviert sein. 'Registersatz' darf NICHT auf 'Phoenix' oder 'TQ-DM100' eingestellt sein. Die dritte Auswahlmöglichkeit 'Ebee', 'Bender', 'MENNEKES' etc. ist richtig. 'UID Übertragung erlauben' muss aktiviert sein.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: bender
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

NEXT

Modus "HEMS activated" muss aktiviert sein. RFID-Tags können durch evcc nur gelesen werden.

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: webasto-next
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 502 # Port (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Unite

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: vestel

# Modbus TCP
modbus: tcpip
id: 255
host: 192.0.2.2 # Hostname
port: 502 # Port
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Zaptec Go, Pro

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: zaptec
id: # Wallbox ID (optional)
user: # Benutzerkonto (bspw. E-Mail Adresse, User Id, etc.) (optional)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen) (optional)
Sponsor-Token erforderlich

Weitere Informationen zum 💚 evcc Sponsorship gibt es hier.

Generische Unterstützung

manuell

chargers:
- name: my_charger
type: custom
status: # charger status A..F
source: ...
# ...
enabled: # charger enabled state (true/false or 0/1)
source: ...
# ...
enable: # set charger enabled state (true/false or 0/1)
source: ...
# ...
maxcurrent: # set charger max current (A)
source: ...
# ...

EEBUS kompatible Wallbox

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: eebus
ski: # Die SKI der Wallbox, üblicherweise im Web Interface der Wallbox zu finden
ip: 192.0.2.2 # IP-Adresse (optional)

OCPP 1.6J kompatible Wallbox mit Smart Charging Profil

Bei OCPP verbindet sich die Wallbox (Client) zu evcc (Server). Die Wallbox muss daher evcc via Hostname (funktionierende DNS-Auflösung erforderlich!) oder über die IP-Adresse auf Port 8887 erreichen können. Standardmäßig wird die erste eingehende Verbindung mit einer beliebigen Ladepunktkennung verwendet. Um mehrere Ladepunkte eindeutig zuordnen zu können müssen die jeweilige Stationskennung (stationid: ) und Anschlussnummer (connector: ) hinterlegt werden. Viele Wallboxen fügen die stationid automatisch der Backend-URL hinzu, bei manchen muss dies händisch geschehen ws://<evcc>:8887/<stationid>. Gegebenenfalls benötigt der Ladepunkt eine vorkonfigurierte (virtuelle) Token-ID/RFID-Kennung (idtag: ) mit der die Ladevorgänge ohne Authentifizierung gestartet werden können. Für Zählermesswerte sollte in der Wallbox ein kurzes Zeitintervall konfiguriert werden.

Voraussetzungen:

  • Ggf. zuvor konfigurierte OCPP-Profile (z.B. durch eine andere Backend-Anbindung) in der Wallboxkonfiguration entfernen
  • Backend-URL (Central System) in der Wallboxkonfiguration: ws://[evcc-adresse]:8887/ (evtl noch um stationid erweitern)
  • Protokoll: OCPP-J v1.6, ocpp16j, JSON, Websocket, ws:// o.ä.
  • Keine Verschlüsselung, keine Authentifizierung, kein Passwort
  • Verbindung über das lokale Netzwerk
chargers:
- name: my_charger
type: template
template: ocpp
timeout: 2m # optional

Schaltbare Steckdosen

Die von evcc unterstützten schaltbaren Steckdosen und SmartHome Schalter, können in zwei Modi betrieben werden:

  • Charger Modus (Standard)
  • Static-Switch Modus

Der Charger Modus erlaubt die Nutzung der schaltbaren Steckdose als Ladesteuerung von Akku betriebenen Geräten (E-Motorrad, E-Bikes ...). Dabei wird der Ladestrom gemessen und von evcc angezeigt, sowie beim Erreichen des Erhaltungsladungsstroms ( < standbypower) des Akkus der Status geladen ausgegeben.

Demgegenüber dient der Static-Switch Modus zum einfachen Schalten von Verbrauchern, wie Wärmepumpen, Klimaanlagen etc. Der von der Steckdose gelieferte Status hängt dabei direkt vom Schaltzustand der Steckdose ab (An=Lade, Aus=Geladen).

note

Um im Static-Switch Modus eine aussagefähige Leistungsinformation anzuzeigen, empfiehlt es sich ein separates Custom-Meter zu definieren.

Bei allen schaltbaren Steckdosen wird der Modus über den Parameter standbypower eingestellt.

Ist der Wert größer oder gleich 0, ist der Charger Modus aktiviert. Der eingestellte Wert dient als Schwellwert in Watt. Solange die durch die Steckdose gemessene Leistung sich über diesem Schellwert befindet, wird der Ladevorgang gemeldet, fällt die Leistung unter diesen Schwellwert, ist der Erhaltungsladebereich bei vollem Akku erreicht und es wird der Ladevorgang als abgeschlossen gemeldet.

Setzt man standbypower auf einen negativen Wert, arbeitet die schaltbare Steckdose im Static-Switch Modus.

note

Da bei schaltbaren Steckdosen nicht erkannt werden kann, ob ein Verbraucher "angesteckt" ist oder nicht, zeigen sie immer den Status "verbunden" an. Durch Einstellen des Lademodus "Aus" wechselt der Status auf "nicht verbunden". Dadurch wird dann auch die Ladesession beendet.

info

Der Ladepunkt-Parameter phases muss bei Nutzung einer schaltbaren Steckdose zwingend auf 1 gesetzt werden, um eine ordnungsgemäße Lade-Steuerung zu gewährleisten.
Beispiel:

# loadpoint describes the charger, charge meter and connected vehicle
loadpoints:
- title: Shelly # display name for UI
charger: my_charger # charger
vehicle: audi
mode: pv
---
mincurrent: 9 # 9A*220V=1980W minimum charge current (default 6A)
maxcurrent: 10 # 10A*220V=2200W maximum charge current (default 16A)
phases: 1 # ev phases (default 3)

AVM FritzDECT

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: fritzdect
uri: https://fritz.box # HTTP(S) Adresse (optional)
user: # Benutzerkonto (bspw. E-Mail Adresse, User Id, etc.)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen)
ain: 307788992233 # Die AIN ist auf dem Typenschild auf der Geräterückseite aufgedruckt. Bei führenden Nullen bitte in doppelte Hochkommata setzen.
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)

Homematic IP

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: homematic
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
port: 2010 # Port (optional)
device: '0001EE89AAD848' # Homematic Geräte Id, wie im CCU Webfrontend angezeigt.
user: # Benutzerkonto (bspw. E-Mail Adresse, User Id, etc.) (optional)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen) (optional)
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)

HomeWizard

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: homewizard
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)

myStrom Switch

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: mystrom
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)

Shelly

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: shelly
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
user: # Benutzerkonto (bspw. E-Mail Adresse, User Id, etc.) (optional)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen) (optional)
channel: 0 # optional
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)

Tasmota einphasig

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: tasmota
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
user: # Standard-User ist admin (optional)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen) (optional)
channel: 1 # Schaltkanal (1-8)
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)

H-Series Smart Plug

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: tplink
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)

Tapo P-Series Smart Plug

chargers:
- name: my_charger
type: template
template: tapo
host: 192.0.2.2 # IP-Adresse oder Hostname
user: # Benutzerkonto (bspw. E-Mail Adresse, User Id, etc.)
password: # Passwort des Benutzerkontos (bei führenden Nullen bitte in einfache Hochkommata setzen)
standbypower: 15 # Leistung oberhalb des angegebenen Wertes wird als Ladeleistung gewertet (optional)